Über uns


Die ITASCA Consulting Group mit Ihrer deutschen Tochter der ITASCA Consultants GmbH ist ein global tätiges Ingenieur- und Softwareunternehmen. Dabei bietet die Itasca Consulting Group Beratungsleistungen zu unterschiedlichen Fragestellungen aus den Bereichen Bergbau, Geotechnik, Hydrogeologie, Bauingenieurwesen und der Materialwissenschaften sowie der Verfahrenstechnik an. ITASCA wurde 1981 mit Hauptsitz in Minneapolis, USA gegründet und hat heute Niederlassungen in Denver, Houston, USA; Melbourne, Australien; Sudbury und Toronto, Kanada; Santiago, Chile; Hangzhou und Wuhan, China; Lyon, Frankreich; Gelsenkirchen, Deutschland; Nagpur, Indien; Asturias, Spanien; Luleå und Stockholm, Schweden; Shrewsbury, Großbri-tannien. Basierend auf diesem Unternehmensnetzwerk kombiniert ITASCA lokale Erfahrungen mit einer globalen Perspektive und beschäftigt führende Experten aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Felsmechanik, Bergbau, Geophysik, Hydrogeologie und auch des Softwareengineerings.

Die Kombination aus traditioneller Arbeit eines beratenden Ingenieurbüros und modernsten Berechnungs- und Simulationsverfahren zeichnet das Unternehmen seit mehr als 30 Jahren aus. Dabei bietet ITASCA mit Ihrem Softwareportfolio die weltweit am meisten verbreitete geomechanische Simulationssoftware. Mehr als tausend Unternehmen weltweit setzen mittlerweile auf unsere Softwareprodukte. Eine unserer Stärken ist es Beratungsleistungen und Softwareentwicklung aus einer Hand anzubieten, dies ermöglicht es uns auf konkrete Fragestellungen unserer Kunden mit spezifischen Erweiterungen / Anpassungen unserer Software einzugehen, um die optimale Lösung zu erarbeiten. Neben individuellen Anpassungen / Erweiterungen unserer Softwareprodukte erfolgt eine kontinuierlich Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Softwarelösungen, immer wieder im Zusammenspiel mit durchgeführten Großprojekten.

Mit diesem Angebot bedienen wir ein breites Kundenspektrum bestehend u.a. aus Unternehmen aus dem Bergbau, dem Engergiesektor, der Öl & Gasindustrie, der Bauindustrie, der Verfahrenstechnik, den Materialwissenschaften sowie auch Investoren, Versicherungen und Juristen.